Zum Inhalt springen

Programm 2021

Termin
18 November 2021 13:00 -
18 November 2021 19:00
Veranstaltungsort
online

Programm

Digitalisierung macht Dich produktiver

Beginn Ende Thema Referent/en
13:00 13:20 Digitale Arbeit ist die papierlose Arbeit!

Ordnung beginnt im Kopf – Nimm Abschied von Organizer und Rapportzettel
Warum digitales Dokumentenmanagement – Ordner und Mappen reichen doch (nicht!)
Alles nix ohne die Cloud – Setze auf webbasierte Office-Lösungen
Task-Management-Tools – Jetzt machst Du jede Aufgabe zum papierlosen Kinderspiel
Die digitale (Bau-) Akte spart automatisch Deine Zeit und Dein Geld

Handlungsempfehlung: So startest Du in die papierlose Arbeitswelt

Marcel Seidel, Seidel Heizung & Bad
Thomas Faißt, Thomas Faißt Bad, Sanitär, Heizung
13:20 13:40 So sieht gute Handwerkersoftware aus!

Für und Wider – Komplettlösungen für Deinen Betrieb
Grundsätzliche Herausforderung – Schnittstellen für den Datenaustausch
Lizenz-Software oder Lösung aus der Cloud – Was macht dich wirklich digital?
Welche Apps machen für Deine Arbeit Sinn?

Handlungsempfehlung: Branchenlösungen und Apps – So triffst Du die Auswahl

Martin Urbanek, openHandwerk
13:40 14:00 Die Cloud macht Dein Büro und Deine Baustelle einfach flexibler - und Deine Kunden zufriedener

Erst die Cloud macht Dich „richtig“ digital
Herzstück Deiner Digitalisierung ist das Projekt- und Auftragsmanagement
Praxisbeispiel digitale Bauakte – mobile SHK-Projektverwaltung nutzt auch Deinen Kunden
So setzt Du Projekte in der Cloud erfolgreich(er) um

Handlungsempfehlung: Sorge für sichere und immer verfügbare Daten in der Cloud!

Philip Pilwarsch, meistertask/MeisterLabs
Johann Dierks, Dierks Haustechnik GmbH
14:00 14:30 Analyse: „Echte“ Digitalisierung - Ohne Cloud- und IT-Dienstleister geht es nicht!?

Du kannst Daten, Software und ihre Funktionen aus der Cloud praktisch auf „Knopfdruck“ nach Bedarf beziehen und Ihren Mitarbeitern im Tagesgeschäft zur Verfügung stellen. Du verbesserst die Reaktionsfähigkeit Deines Unternehmens auf das Marktgeschehen durch immer aktuelle Lösungen und Daten. Du kannst Cloud-Kosten direkt den jeweiligen „Verbrauchern“, also den Kostenstellen bzw. Projekten, in Deinem Unternehmen zuordnen. Deine Kalkulationen werden schärfer, denn Du kannst Deine eigenen Margen genauer bestimmen und die Rentabilität eines Auftrags exakter verfolgen. Du verlagerst die eigentliche Leistungsanforderung an die IT weg vom eigenen Endgerät hin zu den Cloud-Service-Anbietern, mit denen Du zusammenarbeitest. Das Rechenzentrum eines bewährten, professionellen Cloud-Dienstleisters ist mit Sicherheit besser gegen die Risiken der Online-Welt geschützt als Dein eigenes Unternehmensnetzwerk.

Handlungsempfehlung: Deine Anforderungen an Cloud-/IT-Dienstleister und die Vertragsgestaltung.

Johann Dierks, Dierks Haustechnik GmbH
Thomas Faißt, Thomas Faißt Bad, Sanitär, Heizung
Martin Urbanek, openHandwerk

Ohne Deine Mitarbeiter geht es nicht!

Beginn Ende Thema Referent/en
14:30 14:50 Nimm Deine Mitarbeiter bei der Digitalisierung mit an Bord

Vom ersten Schritt über die Umsetzung bis zum Feedback – Du setzt den Startpunkt und das Ziel Deiner Digitalisierung
Du solltest die Mitarbeiter bei jeder Stufe deiner Digitalisierung mitnehmen
Finde heraus, wer in Deinem Unternehmen auf welchem digitalen Level ist
Sorge für Chancengleichheit in der digitalen Arbeitswelt deines Betriebs
Hole die Meinung deiner Mitarbeiter zum prä-digitalen IST-Stand ein
Lass Deine Mitarbeiter bewerten, was digital gut läuft – und was nicht
Verlange von Deinen Mitarbeitern, dass sie ihr Urteil gut begründen
Ziehe Konsequenzen aus Deinen und den Erfahrungen Deiner Mitarbeiter im Umgang mit digitalen Tools und Arbeitsweisen

Handlungsempfehlung: So entwickelst Du eine Strategie zur Mitarbeiterkommunikation hinsichtlich Deiner Digitalisierungsvorhaben

Klaus Tessmann, Coach und Speakter von 100 PROZENT DIGITAL
Jochen Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter der ehm GmbH
14:50 15:10 So wirst Du zum Wunsch-Arbeitgeber für junge Mitarbeiter

Gerade für jüngere KollegenInnen sowie Azubis ist die Aussicht auf das eigene Arbeits-Smartphone und Tablet sowie die papierlose Dokumentation attraktiv.
Die Digitalisierung Deines Unternehmens erhöht die Attraktivität Deines Betriebs am Arbeitsmarkt.
Qualifizierte MitarbeiterInnen schätzen die effizienten und professionellen Abläufe der digitalen Arbeitswelt

Handlungsempfehlung: Du solltest eine digitale Weiterbildungskultur etablieren. Schulungen und Seminare sind aufwändig und kostenintensiv. Digitale Aus- und Lern- und Weiterbildungsansätze sind flexibler, vielfältiger, interessanter und vor allem effizienter.

Albert Kohl, Geschäftsführer, KOHL Wasser + Wärme GmbH
Benjamin Schaible, Geschäftsführer, Installateur- und Heizungsbaumeister, SFS Schaible GmH
15:10 15:30 Vertrauen statt Kontrolle - Worauf es Dir bei der digitalen Zeiterfassung wirklich ankommen muss

Dein Zeiteinsatz wird lückenlos und transparent
Deine Planung und Kalkulation werden schärfer
Nachkalkulation ist in Echtzeit möglich
Deine Prozesse werden besser planbar
Deine Abrechnungen werden intern und extern genauer
Zahlreiche manuelle Arbeitsschritte entfallen – im Einsatz und im Büro

Handlungsempfehlung: So kannst Du Deinen MitarbeiternInnen die Vorteile digitaler Zeiterfassung vermitteln und Vertrauen schaffen

Thomas Peter, Director Sales D/A/CH, REINER Kartengeräte GmbH & Co. KG
Manuel Gläser, Christian Gröber GmbH + Co. KG
15:30 16:00 Analyse: (Digitale) Arbeitszeiterfassung wird Pflicht – Nutze die Chancen!

Mit einer digitalen Zeiterfassung kannst Du die gesetzlichen Vorgaben laut Arbeitszeitgesetz (AZG) sowie Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AentG) einfacher erfüllen.
Du musst die Arbeitszeiten aller Lohnempfänger lückenlos dokumentieren, um die Einhaltung von Mindestlöhnen, Tarifverträgen und zeitliche Höchstgrenzen überprüfen zu können.
Mit GPS-fähigen Geräten kannst Du zusätzlich nachvollziehen, wo die Daten eingegeben wurden.
Mittels NFC-Technik können die Fahrzeiten in Deinem Betrieb direkt live aufgezeichnet werden. Hierfür wird ein NFC-Tag im Fahrzeug angebracht. NFC-Tags werden ebenso auf Baustellen eingesetzt, wo die Zeiten per Smartphone-Scan erfasst werden können.
So begeisterst (überzeugst) Du auch Deine „DigitalverweigererInnen“ für die (von der) digitale(n) Zeiterfassung

Handlungsempfehlung: Mit der richtigen Systemauswahl, Vorbereitung und Umsetzung profitierst Du von gezielter Zeitdatenauswertung

Thomas Peter, Director Sales D/A/CH, REINER Kartengeräte GmbH & Co. KG
Manuel Gläser, Christian Gröber GmbH + Co. KG
Klaus Tessmann, Coach und Speakter von 100 PROZENT DIGITAL

Die digitale Basis des Geschäfts - Von der Neukundengewinnung bis zur Außenkommunikation

Beginn Ende Thema Referent/en
16:00 16:20 Digitales Marketing und Social Media bringen Dir mehr Kunden und Auftragspotenzial

Unter welchen Voraussetzungen lohnt sich für Dich die Investition in Social Media Welche Ziele sollen in Deinem Betrieb mit Online-Marketing erreicht werden? Was hat Dein Webauftritt mit Online-Marketing und Social Media zu tun? Wie kannst Du Deine Botschaften im Internet verbreiten? Wie musst Du Deine Botschaften gestalten, um Interesse zu wecken? Wie erreichen Deine Botschaften im Internet Deine Klientel? Was ist SEO – und wie geht das? Handlungsempfehlung: So kannst Du Dein lokales Google-Ranking verbessern Thema 2 (20 Minuten) Online-Plattformen – Partner, Kunden und Mitarbeiter findest Du im Internet!

folgt
16:20 16:40 Online-Plattformen – Partner, Kunden und Mitarbeiter findest Du im Internet!

Kosten und Zeit mit Beschaffungsplattformen sparen
Kunden und Aufträge finden auf Ausschreibungs- und Vermittlungs-Serviceplattformen
Handeln, tauschen, teilen und leihen via Plattform hilft, Geld zu sparen und ökologisch zu handeln
Fachkräfte sind über Plattformen überregional zu finden

Handlungsempfehlung: Die Plattform Deiner Wahl muss einen messbaren Mehrwert bieten. Sei es finanziell, bei der Vereinfachung Deiner Arbeit oder ganz einfach deshalb, weil Dein Unternehmen im Internet (noch) besser sichtbar wird.

Simon Schlögl, Geschäftsführer, Material24 GmbH
Martin Holl, Holl Elektrotechnik/Check and Work
16:40 17:00 Im direkten Kontakt – So vereinfachen Business-Messenger Deine Kundenkommunikation

Warum brauchst Du einen Business-Messenger?
Brauchst Du besondere Funktionen im Vergleich zu einem privaten Messenger?
Was muss ein Business-Messenger können?
Kann ein Business-Messenger E-Mail und SMS ersetzen?
Sind Business-Messenger Insellösungen oder kann man sie mit der Handwerkersoftware verbinden?
Sind Business-Messenger aus datenrechtlicher Sicht „safe“?

Handlungsempfehlung: Das sind Deine Auswahlkriterien an einen Business-Messenger hinsichtlich Datenschutz und Regeln für die digitale Kommunikation.

Dipl.-Ing. Stefan Ehinger, Elektro Ehinger GmbH
17:00 17:30 Analyse: Der klassische Handwerksbetrieb wird zum modernen Service Center – So erweiterst Du Dein Geschäft digital!

Self Service für Kunden – effiziente und flexible Terminvergabe auf der eigenen Website
Online-Konfiguratoren leisten wertvolle Vorarbeit für Deine Angebotserstellung
Webkonferenz- und Online-Kommunikationstools beschleunigen Deine Entscheidungsprozesse
Hast Du schon über Helpdesk-Software für den schnellen Kunden-Service nachgedacht?

Handlungsempfehlung: Schritt für Schritt – So bietest Du zeitgemäße Services!

Dipl.-Ing. Stefan Ehinger, Elektro Ehinger GmbH
Martin Holl, Holl Elektrotechnik/Check and Work
Daniel Dirkes, Auf Kurs GmbH
Eugen Penner, ZEP-Team

Der Blick über den Tellerrand - Über welche relevanten Zukunftstrends sollte das Handwerk jetzt Bescheid wissen!

Beginn Ende Thema Referent/en
17:30 17:50 Wissen ist Zukunft – das gilt auch fürs Handwerk

Wie generierst Du heute für Dich relevantes Wissen?
Wie speicherst du dieses Wissen und machst es nutzbar für dein Team?
Wo macht es Sinn sich Wissen von außen ins Unternehmen zu holen?

Handlungsempfehlung: So entdeckst du die Welt digitalen Wissens für Dich – ohne ein Raketentechniker sein zu müssen.

Dipl.-Ing. Stefan Ehinger, Elektro Ehinger GmbH
17:50 18:10 100 PROZENT DIGITAL – So bereitest Du Deinen Betrieb ganz konkret auf die digitale Zukunft vor

Der Blick über den Tellerrand – schaue Innovatoren und Start-Ups über die Schulter
Vernetze Dich mit den richtigen Kollegen, Netzwerken und Fachleuten
Schaffe Dir eine eigene Online-Community
Digitalisiere Deinen Betrieb maximal für maximale Effizienz
Besinne Dich auf Deine Kernwerte und darauf, was Dich differenziert
Erobere smart neue Geschäftsfelder

Handlungsempfehlung: So hast Du als digitaler Vorreiter die Nase vorn im Wandel der Zeiten

Klaus Tessmann, Coach und Speakter von 100 PROZENT DIGITAL
Armin Sinning, Geschäftsführer Sinning Haustechnik GmbH
18:10 18:30 Wachstum und Fortschritt = handwerkliche Tradition + Innovation

Deine Innovation kostet Geld – Wo bekommst Du Förderung?
Welche Voraussetzungen muss Deine Idee erfüllen, um gefördert zu werden?
Welche Art von Innovation wird gefördert?
Wo kannst Du Förderanträge stellen?
Mit wem muss ich mein Innovationswissen im Rahmen einer Förderung teilen?

Handlungsempfehlung: So bekommst Du finanzielle und praktische Förderung innovativer Arbeitsweisen, Produkte und Dienstleistungen im Handwerk

Christoph Krause, Leiter des Zentrums, Designer, Digital Strategie, Innovation Coach, Kompetenzzentrum digitales Handwerk
18:30 19:00 Zukunftstechnologien – welche Rolle spielen sie für die Zukunft Deines Betriebs?

Welche aktuell relevanten Zukunftstechnologien gibt es?
Was können diese Technologien und welchen Nutzen haben Sie?
Wie findest Du heraus welche für Dich und Deinen Betrieb Sinn machen?
Liegen in Zukunftstechnologien neue Geschäftsfelder versteckt?

Handlungsempfehlung: So erarbeitest Du Dir relevante Zukunftstechnologien für Dich und Deinen Betrieb

Christoph Krause, Leiter des Zentrums, Designer, Digital Strategie, Innovation Coach, Kompetenzzentrum digitales Handwerk
Armin Sinning, Geschäftsführer Sinning Haustechnik GmbH
Klaus Tessmann, Coach und Speakter von 100 PROZENT DIGITAL