Zum Inhalt springen

Pressemitteilung 23.04.2019: 24h live! Erster Online-Kongress zur 360°-Digitalisierung des Handwerks

Nürnberg, 23. April 2019 +++ Vom 4. Juli ab 12.00 Uhr bis zum 5. Juli 12.00 Uhr initiiert der SHK-Großhändler Richter+Frenzel im Rahmen seiner Initiative forum handwerk digital (www.forum-handwerk-digital.de) den allerersten 24-Stunden-Online-Kongress für das Handwerk. Über den gesamten Zeitraum wird live ins Internet übertragen, und zwar direkt aus dem Showroom R+F Villeroy & Boch Premiumbäder.

Die Zeit ist reif, bei der Digitalisierung des Handwerks die Taktzahl zu erhöhen

Immer mehr Unternehmen machen sich digitale Arbeitsweisen zunutze. Für sie ist Digitalisierung kein „schwarzes Loch“, sondern inspirierend bunt und steht für messbar lebendigeres Geschäft. Diese Entwicklung spürt R+F im täglichen Umgang mit seinen über 40.000 Kunden aus dem Fachhandwerk.

Das oberste Ziel der Initiative forum handwerk digital ist, das Handwerk in die digitale Zukunft zu führen. Dafür braucht es aus Sicht
der Verantwortlichen auch neue Wege in der Informations- und Wissensvermittlung.

Deshalb wagt sich das forum handwerk digital auch auf neues, innovatives Terrain vor und initiiert den ersten 24-Stunden-Digitalisierungsmarathon für das Handwerk. Und zwar als Online-Kongress, der live ins Internet übertragen wird! Ein weiteres Novum: Das Sendestudio ist direkt im Showroom R+F Villeroy & Boch Premiumbäder in München aufgebaut.

Das umfangreiche Themenangebot richtet sich sowohl an Digitalisierungseinsteiger als auch an digitalaffine und weitestgehend digital agierende Handwerksunternehmer.

Insgesamt werden rund 50 Praktiker und Experten darüber sprechen, worauf es bei der Digitalisierung ankommt und wie man die entsprechenden Umsetzungskompetenzen entwickelt.

360°-Perspektive auf die Digitalisierung

Dieser Online-Kongress stellt einen weiteren Baustein der Digitalisierungsstrategie des forum handwerk digital dar. Wie immer ist laut Simone Emmerling, Leiterin des forum handwerk digital, die gelebte Praxis der Treiber. Deshalb wird hier die Digitalisierung  ganzheitlich – sprich mit dem Blick durch die 360°-Unternehmerbrille – betrachtet.

„Wir wollen die Zuseher an allem teilhaben lassen, was in diesen 24 Stunden passiert“, beschreibt sie das Ziel des Online-Kongresses. „Es gibt fliegende Wechsel zwischen den bis zu dreistündigen unterhaltsamen Themen-Sessions und inspirierenden, einstündigen TechShows. In diesen Shows präsentieren ausgewählte Hersteller Produkte, Services und Dienstleistungen mit garantiert großem ‚Muss ich haben‘-Faktor! Auch tolle Überraschungen und Auftritte von ‚Special Guests‘ werden die Teilnehmer davon überzeugen, dass die Digitalisierung im Handwerk lohnend, spannend und bereits voll im Gang ist!“

In Lesungen stellen Autoren ihre Erkenntnisse zur Digitalisierung vor. Echte digitale Vorreiter, die mit ihren Ideen das Handwerk digital beschleunigen wollen, setzen sich in Wort und Bild in Szene.

Die Teilnehmer können über den gesamten Zeitraum des Kongresses über die Social-Media-Kanäle oder per E-Mail Fragen an die Praktiker und Experten stellen. Diese werden bestmöglich und live beantwortet.

24h live – das erwartet die Zuschauer

Gestartet wird der Online-Kongress am 4. Juli mittags um 12.00 Uhr mit dem „Warm-up“ in den Marathon. Der Titel der „Know-how-Session“ lautet: „Das sollten Sie beim Thema Digitalisierung unbedingt wissen!“ Von 13.00 bis 16.00 Uhr geht es um nichts anderes als um das Wissen, das Handwerksunternehmer benötigen, um ihr Unternehmen in die digitale Zukunft zu führen.

Nach der ersten TechShow von 16.00 bis 17.00 Uhr folgt dann bis 20.00 Uhr die „Anleitungs-Session“. Hier geht es um Details im Kontext der Digitalisierung. Um diese zu „managen“, benötigt man einen einfachen und klar strukturierten Fahrplan. Diese Session hilft den Zusehern zu verstehen, worauf es bei diesem digitalen Fahrplan ankommt, ohne das eigene Geschäft dabei gleich „auf den Kopf“ stellen zu müssen.

Nun folgt eine weitere einstündige TechShow. Die „Umsetzungs-Session“ von 21.00 bis 0.00 Uhr fokussiert thematisch auf eines der wesentlichen Ziele dieses Online-Kongresses: die ganzheitliche Digitalisierung des eigenen Handwerksunternehmens!

Während der Geisterstunde bietet TechShow Nummer 3 digitale Highlights, die es in sich haben! Es folgt von 1.00 bis 4.00 Uhr die „Innovations-Session“. Titel: Sie verstehen sich als digitaler Vorreiter? Herzlich willkommen!

Hier sprechen Geeks, Freaks, Experten und all diejenigen, für die das Thema Digitalisierung keine Limits hat. Nach der blauen Stunde läutet die vierte TechShow den Start in den neuen Tag ein. „Wachmacher“ garantiert.

Rechtzeitig zum Frühstück (ab 5.00! Uhr) startet die „Praxis-Session“. Bis 8.00 Uhr können die Zuseher dem Motto „Digitale Praxisbeispiele aus erster Hand“ frönen. Es kommen Handwerkerkollegen zu Wort, die bereits erfolgreich ihr Unternehmen auf mindestens ein digitales Bein gestellt haben. Die letzte TechShow dieses Online-Kongresses läuft von 8.00 bis 9.00 Uhr.

Endspurt = „Zukunfts-Session“. Unter dem Titel „Wir entwickeln gemeinsam Ihr digitales Handwerksunternehmen“ erhalten die
Zuseher von 9.00 bis 11.00 Uhr wichtige Handlungsempfehlungen, wie man sein Unternehmen erfolgreich digitalisiert.

Die letzte Stunde des Online-Kongresses am 5. Juli ab 11.00 Uhr wird dazu genutzt, das Gehörte und Erlebte zusammenzufassen und für all diejenigen aufzubereiten, die jetzt noch mehr Lust auf „ihre“ Digitalisierung bekommen haben.

„Dieser Online-Kongress zur Digitalisierung des Handwerks ist in seiner Art bis dato einmalig. Wir verstehen das Format als ‚Wissens-Happening‘, bei dem sich die Zuseher genau die Themen aussuchen, die sie in ihrem eigenen Digitalisierungsprozess konkret weiterbringen. Bei dieser Premiere setzen wir auf die Vielfalt von Experten und Inhalten, um den Zusehern ein außergewöhnliches
Digitalisierungserlebnis zu bieten“
, so Simone Emmerling.

Teilnahme und Registrierung

Die Teilnahme am Online-Kongress ist kostenlos. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.fhd-online-kongress.de/teilnahme-und-registrierung. Im Nachgang dieses Online-Kongresses werden für alle registrierten Teilnehmer die Inhalte on demand zur Verfügung gestellt.

Pressebilder auf Anfrage

Bildhinweis: Richter+Frenzel GmbH + Co. KG

Pressekontakt:

Simone Emmerling
Leitung
forum handwerk digital

Eine Initiative von:

Richter+Frenzel GmbH + Co. KG
Donaustraße 125
90451 Nürnberg
Tel.: 0911 9688-464

Mobil: 0151 18810240

simone.emmerling@r-f.de
www.forum-handwerk-digital.de

Über das forum handwerk digital

Das forum handwerk digital (www.forum-handwerk-digital.de) ist eine Initiative des SHK Großhandelsunternehmens Richter+Frenzel GmbH + Co. KG. Das forum handwerk digital soll von Unternehmern und Entscheidern des Handwerks, die mutig ihren eigenen digitalen Wandel in Angriff nehmen wollen oder sich bereits auf den Weg gemacht haben, als zentrale Anlaufstelle und Starthilfe verstanden werden.

Über Richter+Frenzel

Richter+Frenzel blickt auf 120 erfolgreiche Jahre als Fachgroßhandel für Sanitär- und Haustechnik zurück. Seit der Gründung der ersten
Niederlassung im Jahr 1895 hat sich viel geändert – inzwischen beschäftigt Richter+Frenzel rund 3.500 Mitarbeiter an über 170 Standorten. Eines ist über die Jahre aber gleich geblieben: Kompetenter Service steht noch immer an erster Stelle!

Foto: ©tailex /stock.adobe.com

Schlagwörter des Beitrags: